Was dich erwartet

Wir sind eine familiäre Gruppe von 30-40 Personen mit vielen Kindern. Wir beginnen normalerweise den Gottesdienst mit dem gemeinsamen Singen von Liedern (Lobpreis), für uns ist das eine Art und Weise, wie wir uns Gottes Gegenwart bewusst machen und wie wir uns ihm nahen. Es gibt keine Kleiderordnung, du darfst in Jogginghose und Sneakern, aber auch in Anzug und Krawatte kommen (und auch irgendwo dazwischen), das spielt keine Rolle!

Die Kinder sind während der Lobpreiszeit mit dabei, denn Kinder haben bei uns einen sehr hohen Stellenwert und wir wollen sie so früh wie möglich in den gemeinsamen Gottesdienst mit einbeziehen. Wir wollen, dass die Kinder mit uns gemeinsam Gott erleben. Als Gemeinde singen wir daher auch gerne Kinderlieder und einfache Lieder, die man schnell lernen kann. Für die Kleinsten unter drei Jahren gibt es einen Betreuungsraum, wo man ebenfalls alles mitbekommt.

Nach dem Lobpreis gehen die Kinder in die Sonntagschule und meistens folgt eine Predigt. Unsere Predigten können auch sehr persönlich werden, du wirst öfters herausgefordert, deine Weltanschauung im Licht der Bibel zu hinterfragen. Wir glauben, dass wir alle unsere „toten Winkel“ haben, deswegen wollen wir Gott erlauben, auch korrigierend in unser Leben hineinzusprechen.

Nach der Predigt feiern wir öfters das Abendmahl und alle 14 Tage trinken wir gemeinsam Kaffee nach dem Gottesdienst.

Was uns nicht so wichtig ist: Eine perfekt durchgestylte Veranstaltung, wo alles „glänzt“ und niemand Fehler macht. Bei uns darf man Fehler machen!