Predigten

PREDIGT#25 >> Die Bedeutung der Wassertaufe – Teil 2 (H. Richert)

In dieser Predigt gibt es einen Überblick über drei Aspekte der Taufe: Erstens die Errettung von der Welt und der Sünde, zweitens der Herrschaftswechsel vom Reich des Finsternis in das Reich des Lichts und drittens wie der Wechsel und die Errettung vor dem höchsten Gericht vollzogen wird, nämlich durch Tod und Auferstehung.

PREDIGT#24 >> Die Bedeutung der Wassertaufe – Teil 1 (H. Richert)

In dieser Predigt wird die Bedeutung der Wassertaufe anhand des Exodus der Israeliten erklärt. Dadurch wird der oft für Verwirrung sorgende Zusammenhang zwischen Errettung und Taufe besonders einfach verständlich. Netter Nebeneffekt: Man versteht danach eine ganze Menge „schwieriger“ Bibelverse…

PREDIGT#23 >> Wie unsere Rettung uns zu Sklaven machen kann! (Paul Sidelnikow)

Ägypten war für Abraham, das Volk Israel und auch für Jesus ein Zufluchtsort. Aber dieser Zufluchtsort wurde später eine große Bedrohung! Welche Lehre können wir für unser Leben ziehen!

PREDIGT#22 >> Zu sich selbst kommen – Gnade, die eine tiefe Veränderung bewirkt (P. Penner)

Wenn die Fundamente unseres Lebens erschüttert werden und wir uns mit unserem Scheitern auseinandersetzen müssen, dann wartet in diesem Momenten Gottes Gnade auf uns, die uns aus unserem Wachkoma herausholt so dass wir „Zu uns selbst kommen“ und uns selbst erkennen, wie wir wirklich sind. So holt Christus uns aus unserer Krise wieder heraus!


PREDIGT#21 >> Gemeinde: Was zerstört und was hält geistliche Beziehungen zusammen? (Paul Sidelnikow)

Warum scheitern so viele Beziehungen, die so gut angefangen haben? Wodurch werden Beziehungen in der Gemeinde zusammengehalten. Was ist der richtige Klebstoff und das richtige Fundament für eine lebendige Gemeinde?

PREDIGT#20 >> Gemeinde: Familie oder Firma? (Paul Sidelnikow)

Ist die Gemeinde eine kuschelige Familie, in jeder sich wohlfühlen muss oder ist die Gemeinde eine Firma, die strategisch ausgerichtet den Missionsbefehl ausführen soll. Und was hat es mit den grundlegenden Fragen „Wer bin ich und was ist meine Aufgabe im Leben“ zu tun. Mit dieser Predigt wird versucht eine biblische Perspektive auf zu zeigen.

PREDIGT#19 >> Ist Gott gut? (A. Pohl)

Wir finden Gott gut, wenn es uns gut geht, und wir neigen dazu, Gott als unfair zu empfinden, wenn wir leiden oder widrige Umstände erdulden müssen. Aber wovon hängt die Güte Gottes wirklich ab?

PREDIGT#18 >> Der Heilige Geist – Teil 1 (H. Richert)

Der Start unserer Reihe über den Heiligen Geist, hier werden die Grundlagen gelegt, die später für das Verständis der kontroverseren Themen wichtig sind.

PREDIGT#17 >> Jesus ähnlicher werden – Gottes Ebenbild sein (Paul Sidelnikow)

Wie kann ich Jesus ähnlicher werden? Mehr Bibel lesen? Verhaltensmuster aufgeben? Regelmäßige Gemeinschaft mit anderen Christen?

PREDIGT#16 >> Meine Herzenshaltung bestimmt mein Leben (Paul Sidelnikow) (Die ersten 2 Minuten sind von sehr schlechter Qualität)

Mit meiner Einstellung kann ich mein Leben bestimmen. Mit der richtigen Herzenshaltung kann ich unmittelbar mein Leben buchstäblich verändern. Die Predigt will ermutigen und Leben schenken und nicht verdammen!

PREDIGT#15 >> Mit Ärger und Frust umgehen (Reihe: Die Tragik des Lebens, Teil 4 von H. Richert)

Darf ein Christ wütend sein? Ist Zorn, Wut und Frustration Sünde? Was mache ich, wenn ich solche Gefühle habe? Was sagt die Bibel über den Umgang mit extremen Gefühlen? Antworten auf diese Fragen gibt es in dieser Predigt.

PREDIGT#14 >> Was sagt die Bibel über Verschwörungstheorien (H. Richert)

Ich weiß etwas, was du nicht weißt! Wie gehen wir als Christen mit Verschwörungstheorien um, macht die Bibel überhaupt irgendwelche Aussagen zu Chemtrails, Roswell, Flache Erde und Aliens?

PREDIGT#13 >> Ist der christliche Glaube vernünftig? (Stephan Lange)

In diesem Vortrag geht es um die Frage, ob man als aufgeklärter und rationaler Mensch überhaupt ein Christ sein kann. Ist es möglich, an einen Schöpfergott zu glauben, ohne vorher seinen Verstand an der Garderobe abzugeben? Gibt es rationale Gründe für den christlichen Glauben?

PREDIGT#12 >> Mit Begrenzungen umgehen (Reihe: Die Tragik des Lebens, Teil 2 von H. Richert)

In dieser Predigt geht es um unsere Einstellung zu den Begrenzungen, in die Gott uns gestellt hat. Warum macht Gott das überhaupt? „Wenn doch dieser Umstand in meinem Leben anders wäre, dann könnte ich…ihm viel besser dienen, viel besser leben, usw“ – so denken wir, wenn wir nicht verstanden haben, was die Gründe hinter den Begrenzungen sind, in die Gott uns stellt

PREDIGT#11 >> Ein Freund Gottes werden (V. Hollmann) – Achtung: Audioqualität nicht optimal!

Volker Hollmann predigt darüber, wie wir eine echte Freundschaft mit Gott kultivieren können, die uns auch durch schwierige Zeiten hindurchträgt.

PREDIGT#10 >> Praktisches Gemeindeleben und Berufung (P. Penner)

In dieser Predigt geht es darum, wie praktisches Gemeindeleben aussieht und in welchem Verhältnis dazu die Berufung des Einzelnen steht. Praktisches Gemeindeleben kann sich nicht nur auf eine reine Sonntag-Gottesdienst-Kultur beschränken. Wenn wir als Tempel Gottes tatsächlich ein Licht in unserer Gesellschaft sein wollen, müssen wir anfangen, die praktischen Anweisungen der Bibel auf unser Gemeindeleben zu übertragen.

PREDIGT#9 >> Leben ist tragisch! (Reihe: Die Tragik des Lebens, Teil 1 von H. Richert)

Leider zeigen wir Christen ein sehr oberflächliches Verständnis von diesen zentralen und uralten Themen (Leid, Versagen, Trauer), wir sind oft wie gelähmt, wenn wir in unserem Umfeld mit Leid und Trauer konfrontiert werden und wissen nicht, wie wir damit umgehen sollen. Wie gehe ich wirklich mit Leid um? Was ist die christliche Sicht auf Leid in dieser Welt? Warum muss ich als Christ leiden?

PREDIGT#8 >> Versagen…der Morgen danach (Reihe: Die Tragik des Lebens, Teil 3 von H. Richert)

Wir sind alle Menschen, die Versagen – sonst müsste Jesus nicht am Kreuz für uns sterben. Die Frage ist also nicht, ob wir versagen, die entscheidende Frage ist, wie wir mit dem Versagen richtig umgehen. Mit dieser Predigt möchten wir einen Weg zeigen, wie man den „geistlichen Hangover“ am Morgen danach auf biblische Weise überwindet!

PREDIGT#7 >> Falsche Demut, falsche Selbstverleugnung (P. Penner)

Was hat dieses Thema mit meiner Berufung zu tun? Was denkt Gott über meine Träume und die Dinge, die leidenschaftlich gern tue? Kann ich ihm mit überhaupt mit ganzem Herzen dienen, wenn mein Herz gleichzeitig für ganz profane Dinge wie Sport oder Musik schlägt? Ist Gott ein Spielverderber? Wie „Allesrichtigmachen“ mit Frieden und Freude zusammenhängt, darauf gibt Peter hier in einer sehr persönlichen Predigt Anworten.

PREDIGT#6 >> Minderwertigkeitskomplexe? (H. Richert)

Predigt hat nicht den Anspruch, dich zu therapieren und dich sofort von aller Minderwertigkeit zu befreien, aber sie hat den Anspruch aufzuzeigen, dass Minderwertigkeitskomplexe im Leben eines Christen keine Platz haben und nichts Gutes sind.

PREDIGT#5 >> Mit Herrlichkeit & Ehre gekrönt (P. Sidelnikow)

Gottes Ziel ist die Wiederherstellung unserer Herrlichkeit und Ehre! Gott selbst nimmt uns wieder in seine Familie auf, stellt unsere zerbrochene Ehre wieder her, krönt uns mit Herrlichkeit zu Königen und Priestern und bestätigt uns damit für unsere Aufgaben.

PREDIGT#4 >> H. Richert – Der Verheißung nachjagen (Hebräer 1-3)

Warum liebt Gott Jakob und warum hasst er Esau? Was sind bei Gott die Prioritäten, dass er einen Betrüger wie Jakob einem Esau vorzieht? In dieser Predigt, die eine kurze Auslegung des Anfangs des Hebräerbriefes ist, wird dies beantwortet.

PREDIGT #3 >> Authentizität

Wer bin ich eigentlich wirklich? Wie kann ich „echt“ und „authentisch“ leben? Wie kann ich mein eigenes Leben leben und nicht von anderen Menschen gelebt werden? Wo war Gott in all meinem Leid und in meinen negativen Erfahrungen?

PREDIGT #2 >> Das Reich Gottes – ein Abend mit Johannes Grassl, Heinrich Baumann und Dr. Lalith Mendis

An diesem Tag hatten wir Heinrich Baumann von der Evangelischen Allianz Bielefeld, Johannes Grassl von der LiF Stiftung und Dr. Lalith Mendis bei uns zu Besuch. Hier geht es darum, wie das Reich Gottes ganz praktisch die Gesellschaft um uns herum beeinflussen kann.

PREDIGT #1 >> Zombies, Veganer, Zeit & Ewigkeit (H. Richert)

Eine Predigt über Zeit, Raum, Ewigkeit, Verschwörungstheorien, Zombies, Veganer und Sekten (keine Angst, ohne Physik- und Matheformeln). Wie bringt man alle diese Themen zusammen in 40 Minuten? Dazu reicht ein einziger Bibelvers, das ist überhaupt kein Problem.